Finanzbildung: Für Ihr optimales Finanzsystem!

Individueller Vermögensaufbau durch Wissen! Lernen Sie wie Sie Ihre Finanzen selbstständig und systematisch optimieren. Ausgehend von der psychologischen und betriebswirtschaftlichen Wissenschaft. So machen Sie mehr aus Ihrem persönlichen Potential und Ihrem Geld!

Geldscheine

Finanzbildung in Deutschland: Note Mangelhaft

In einer Studie der ING-Bank mit dem Titel "Finanzbildung in Deutschland", gestand jeder zweite Deutsche nichts von Finanzen zu verstehen. Damit liegt Deutschland bei der europaweit durchgeführten Studie in zwölf europäischen Ländern auf dem vorletzten Platz.

 

51% der Befragten gaben an, keine Finanzbildung erhalten zu haben. Obwohl mehr als 90 % der Deutschen der Ansicht sind, dass Finanzbildung heutzutage absolut wichtig ist, scheint es ein grundlegendes Problem bei der Wissensvermittlung zu geben.

 

Gerade die junge Generation hat wenig Bezug zu Finanzthemen. 44% der 18 - 34 jährigen sagen selber, dass sie finanziell ungebildet sind. Bei den Hauptschülern urteilen sogar 69% und bei den Realschülern 55% so über sich.

 

Rund 1,58 Millionen der in Deutschland lebenden unter 30-jährigen stufte die Creditreform 2018 als überschuldet ein und rund 11% der Erwerbstätigen gelten als nicht rückzahlungsfähig.

 

Zitat: Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung.

John F. Kenndey


Ziel und Zweck

Geld ist nicht das wichtigste im Leben. Aber ein glückliches Leben ohne Geld ist in unserer Gesellschaft sicherlich nicht möglich. Gerade über eine lange Zeit können geringfügige Maßnahmen zu großen finanziellen Zielen im Leben führen. Deshalb ist eine Auseinandersetzung mit den eigenen Finanzen ein entscheidender Schlüsselfaktor für die eigene finanzielle Sicherheit und Zufriedenheit. Denn falsche finanzielle Entscheidungen können zu Vermögensabbau, Altersarmut, Überschuldung und Wohlstandseinbußen führen!

 

Möchten Sie das verhindern?  Dann informieren Sie sich auf dieser Internetseite oder in meinen Seminaren: "Was kostet das Leben?", "Finanzoptimierung 4.0" und "ETF's als Geldanlage". Die Internetseite und die Seminare bieten eine fundamentale Hilfe für den bestmöglichen Aufbau eines sicheren privaten Finanzsystems. Die Informationen basieren auf der ökonomischen Psychologie sowie auf finanzmathematischen und wissenschaftlichen Grundsätzen. Garantiert ohne Versicherungs- oder Produktverkauf!

 

Das Finanzkonzept

Die Basis von einem ganzheitlichen durchdachten und strukturierten Finanzkonzept liegt in jedem selbst.
Jeder sollte sich daher im Vorfeld folgende Fragen beantworten:

  • Will ich mich mit meinen Finanzen auseinandersetzen?
  • Warum soll ich mich mit meinem Geld beschäftigen?
  • Bin ich bereit Zeit und Energie in mein privates Finanzmanagement zu investieren?

Nur wenn diese Fragen sinnvoll beantwortet worden sind, macht es aus meiner Sicht Sinn weiter über das Thema Schuldenvermeidung- und Vermögensaufbau nachzudenken. 

Finanzkonzept und Finanzpyramide

Die 5-Phasen des Finanzkonzepts

  1. Die erste Phase befasst sich mit der individuellen Einstellung bzw. dem Mindset zum Thema „persönliche Finanzen“.
    Grundfrage: Was bedeutet Geld für Sie?

  2. Phase zwei hat die Einnahmenerhöhung als zentrales Thema und wie ein höherer Mehrwert für ein Unternehmen oder einen Kunden geboten werden kann.
    Grundfragen: Was ist Ihre Arbeitskraft wert und wie kann dieser Wert gesteigert werden?

  3. Die dritte Phase hat die Kostenreduzierung von kleinen, mittleren und großen Ausgabenposten zum Bearbeitungsgegenstand.
    Grundfragen: Wo können Sie und an welcher Stelle sind Sie bereit zu sparen?

  4. Die vierte Phase befasst sich mit verschiedenen Methoden der Budgetierung und der Haushaltsbuchführung, sowie entsprechenden Softwaretools bzw. Apps zur digitalen Geldflusskontrolle. So können Sie Ihren Finanzplan erstellen.
    Grundfrage: Wie können Sie Ihre Geldströme optimal kontrollieren?

  5. In der fünften Phase werden konkreten kurz-, mittel- und langfristigen Finanzziele und Kennzahlen definiert. Im Anschluss erfahren Sie, ob die Geldanlage mit passiv geführten Indexfonds (ETF’s) in Form eines Sparplans für Sie von Interesse ist.
    Grundfragen: Was haben Sie im Leben vor? Welche finanziellen Ziele haben Sie und welche sind sinnvoll?

Schauen Sie sich meine Angebote an.